reflections

Das war nicht so einfach bei mir. Ich habe mich am Anfang schon ein bisschen dagegen gestellt und wollte nicht wirklich was von den beiden wissen. Das war vielleicht so 2004. Da wurde ich das erste mal mit "Willkommen" vertraut gemacht. Gut das Lied fand ich toll, aber das wars dann auch schon. Also hab ich Rosenstolz recht schnell wieder vergessen. Irgendwie gelang dann das Lied "Liebe ist alles" ZUmir. Wie , weiß ich nicht mehr genau...?! Das fand ich dann auch nicht soooo schlecht, aber das wars dann schon wieder. Der Funke sollte erst zwei jahre später überspringen. Bei der Videopremiere von "Ich bin Ich" wurde ich dann schließlich auf die zwei aufmerksam. Damals war ich noch begeisterter VIVA Zuschauer. Na ja ich war ja auch erst 14. Schließlich hörte ich von einem Special, welches über die beiden sein sollte. Aha war die erste Reaktion. Und da ich nix zu tun hatte sah ich mir also die Konzertausschnitte von der "Live und Draussen" DVD an. Ich bin ja kein Unmensch. *grins* Joar die Lieder waren ganz ok dachte ich mir, obwohl mich solche Texte wie "Sex im Hotel" mit meinen 14 Jahren schon wunderten. Schließlich kam ich eins, zwei Tage später mit meiner Mutti auf das Thema Rosenstolz. Dazu muss man wissen, dass ich zwei Monate zufuhr an meinem Geburtstag eine Karte für ein Konzert von Christina Stürmer bekommen hatte. Sie meinte, dass sie mir auch eine Karte für Rosenstolz geschnekt hätte, da diese im April eh nach Zwickau kommen würden. Aber sie wusste nicht, ob ich die Musik mag. Mittlerweile hatte ich mir die Konzertausschnitte noch ein paar Mal angeschaut, da ich komischer Weise aufgenommen hatte. Na ja da ärgerte ich mich schon ziemlich, dass das mit dem Konzert nicht klappen würde. Doch da kam mir die Idee meiner Mutter einfach zwei Karten zu schenken! Schließlich hatte diese Mitte April Geburtstag. Bis zu der Zeit des Konzertes lernte ich dann auch meine ersten "Rosenstolz-Freunde" kennen. Zuerst Ägge, dann Abby. Die anderen kamen dann nach und nach. Auf jeden Fall ging ich dann zu dem Konzert und genau das ist dann auch der Funke übergesprungen. Die lockere Art der zwei und ihre Art mit der Band zu witzeln und die Art wie AnNa singt hat mir sehr gut gefallen. Das ich von den beiden mal so großer Fan werden würde war damals allerdings noch nicht soooo klar. Ich wusste nur, dass ich mehr hören wollte.


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung